Wie den Balkon überdachen?

Die Sonne genießen, Obst und Gemüse anbauen, im Sommer unter freiem Himmel frühstücken oder die abendliche Grillrunde: Ein Balkon ist eine feine Sache. Noch besser wird ein Balkon, wenn er überdacht ist. Wie lässt sich eine Balkonüberdachung verwirklichen?

In Deutschland wird das Wetter immer unberechenbarer: Eben noch strahlender Sonnenschein, fallen auf einmal die ersten Tropfen. Regen droht oder sogar Hagel. Dann muss man einen nicht überdachten Balkon wohl oder übel verlassen, die gedeckte Kaffeetafel abräumen und darauf hoffen, dass auf Regen möglichst bald wieder Sonnenschein folgt.

Auch eine vorhandene Markise hilft hier nicht weiter, da diese bei Regen oder starkem Wind eingefahren werden sollte. Die Lösung: Verlängern Sie einfach Ihre Balkon-Saison mit einer hochwertigen Balkonüberdachung!

Was sind die Vorteile einer Balkonüberdachung?

Mit einer Balkonüberdachung können Sie dem nächsten Regenschauer gelassen entgegensehen. Während der ‚unbedachte‘ Nachbar ins Haus flüchten muss, können Sie weiterhin frische Luft und die Aussicht genießen. Und auch Ihre vorhandenen Balkonmöbel oder Balkonpflanzen werden durch eine Überdachung vor Umwelteinflüssen geschützt.

Den Balkon überdachen - hier mit einem Alu-Terrassendach REXOclassic als Balkonüberdachung.
Ein Alu-Terrassendach REXOclassic als elegante Balkonüberdachung.

Aber eine Balkonüberdachung hilft nicht nur gegen Regen, Schnee und Hagel. Vor allem auf einem Südbalkon kann es im Sommer sehr heiß werden. Hier bietet sich es sich an, eine Überdachung mit unseren speziellen Hitzeschutz-Platten zu wählen. Diese Kunststoffplatten sorgen für ein angenehmes Klima unter dem Balkondach – und sind überaus robust, so dass selbst Hagel der Dacheindeckung nichts anhaben kann.

Eine Balkonüberdachung kann zudem dazu beitragen, Ihre Privatsphäre zu wahren. Wenn Sie sich für eine Dacheindeckung aus blickdichten, etwa opal getönten Dachplatten entscheiden, schützen Sie sich vor neugierigen Blicken von oben.

Aber wie können Sie den Balkon am besten überdachen? Gibt es spezielle Balkonüberdachungen? Wir haben die Lösung! Unsere Terrassendächer aus Holz oder Alu eignen sich natürlich auch für die Überdachung eines Balkons.

Das Balkondach individuell gestalten

Ein Terrassendach, um einen Balkon zu überdachen? Wie funktioniert das? Balkone sind in der Regel kleiner als Terrassen. Macht nichts – hier profitieren Sie davon, dass Sie bei REXIN kein Dach von der Stange kaufen, sondern Ihre Wunsch-Maße passend für Ihren Balkon verwirklichen können.

Für kleinere Balkone bis drei Meter Breite können Sie natürlich auf unsere Alu-Vordächer der Marke REXOvita zurückgreifen: Diese erhalten Sie sowohl mit Stegplatten, Massivplatten oder vorbereitet für Verbundsicherheitsglas. Für größere Balkone bieten sich unsere Alu- und Holzterrassendächer an. Mit unser Breiten- und Tiefenanpassung sowie der Pfostenverlängerung können Sie auch einen Balkon mit Sondermaßen überdachen.

Wie den Balkon selbst überdachen?

Sie sparen bares Geld, wenn Sie Ihren Balkon mit unseren Komplettbausätzen selbst überdachen. Das ist gar nicht so schwer – dank unserer ausführlichen Aufbauanleitung sowie unserem voll vertonten 3D-Aufbauvideo ist der Aufbau der Balkonüberdachung an einem Wochenende zu erledigen.

Für eine traditionelle Fassade empfehlen wir Ihnen eine Holz-Überdachung, die Sie in Ihrer Wunschfarbe streichen können. Oder setzen Sie auf edles, langlebiges Aluminium mit unseren Alu-Terrassendächern, die bestens zu modernen Fassaden passen. Der Vorteil: Aluminium müssen Sie im Gegensatz zu Holz nicht regelmäßig streichen.

Nicht vergessen sollten Sie die richtige Balkondach-Entwässerung, damit es auf dem Balkon nicht zu lästigen Überschwemmungen kommt. Praktisch: Wenn Sie Ihren Balkon mit einem Dach der Marke REXOpremium ausstatten, müssen Sie sich um die Balkon-Regenrinne keine Sorgen machen, da dieses Dach eine integrierte Entwässerung aufweist.

Noch schöner wird der Balkon, wenn auch das Balkongeländer zur neuen Überdachung passt – hier bietet es sich an, das Geländer in einem Arbeitsgang auch gleich zu erneuern bzw. zu renovieren. Mit einem Balkongeländer-Bausatz sowie passender Balkon-Füllung steht dem runderneuerten und überdachten Balkon nichts mehr im Weg.

Brauche ich eine Baugenehmigung für die Balkonüberdachung?

Vor den Bau haben die Götter den Bauantrag gesetzt – zumindest meistens. Wie schon bei Terrassendächern gilt auch hier: Bevor Sie mit dem Bau einer Balkonüberdachung beginnen, sollten Sie Ihr örtliches Bauamt aufsuchen, um sich über die in Ihrem Bundesland geltenden Vorschriften zu informieren. Pauschale Ratschläge sind hier leider nicht möglich.

Achtung: Da eine Balkonüberdachung die Statik eines Balkons ändert, sollten Sie zudem einen Statiker oder Architekten befragen, um alle notwendigen Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Je nach Bauhöhe des Balkons treten unterschiedliche Windlasten auf, die höhere Anforderungen an die Statik stellen. Das Bauamt wird in der Regel genaue Angaben zur Statik einfordern.

Bei einer Miet- oder Eigentumswohnung benötigen Sie auf jeden Fall die Zustimmung des Vermieters bzw. der Eigentümergemeinschaft. Generell sollten Sie sich auch mit eventuell angrenzenden Nachbarn über die geplante Umbaumaßnahme verständigen.

Lust auf eine Balkonüberdachung? Lassen Sie sich inspirieren! Unser Video zeigt gelungene Balkondächer unserer Kunden:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.