REXIN bei Tree2Tree – nur nicht nach unten schauen!

In schwindelnder Höhe von Baum zu Baum: Das hört sich nach Spaß und Nervenkitzel an. Outdoor-Hochseilgärten machen es möglich. Hoch hinaus ging es neulich für einige Mitarbeiter vom Kunststoffhandel REXIN.

Ziel der Exkursion: Der Hochseilgarten Tree2Tree in Oberhausen. Diese baumreiche Anlage in unmittelbare Nähe des Gasometers gehört mit rund 17.000 Quadratmetern Fläche zu den größten Naturhochseilklettergärten in Deutschland.

Der Klettergarten bietet über 200 Kletterelemente, die auf 16 Parcours unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade verteilt sind. Ob Kinder-Parcours für die Kleinen, sogenannte Fun-Parcours für die nicht ganz so mutigen Kletter-Neulinge bis hin zum Extrem-Parcours für das ganz besondere Höhen-Erlebnis – hier kommt jeder Kletter-Fan auf seine Kosten.

Ob mit oder ohne Höhenangst…

Für REXIN ging es gleich in die Vollen: Ganze 17 Meter hoch war der Parcours, den Geschäftsführer Timm Schwarz für sich und seine Mitstreiter ausgesucht hatte. Der höchste übrigens des ganzen Gartens. Nichts also für Menschen mit Akrophobie, oder auf Deutsch: Höhenangst.

Und die durfte man in der Tat nicht haben, denn trotz der natürlich vorhandenen Absturzssicherung wird in dieser Höhe bei den meisten reichlich Adrenalin ausgeschüttet. So hieß die Devise für einige: Bloß nicht nach unten schauen!

Hier gibt’s ein paar Bilder der ereignisreichen REXIN-Exkursion:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.