Terrasse auf den Herbst vorbereiten

Terrassenüberdachung auf den Herbst vorbereiten – was Sie tun können

Die Tage werden wieder kürzer, der Sommer zieht sich langsam aber sicher zurück, die ersten Blätter fallen: Der Herbst steht vor der Tür. Wie können Sie Ihr Terrassendach auf die bunte Jahreszeit vorbereiten? Wir haben ein paar Tipps für einen gelungenen Start in den Herbst.

Terrassendach vor dem Herbst richtig reinigen

Ein langer Terrassensommer hinterlässt so manche Spur auf der Terrasse, etwa nach zahlreichen Grillpartys oder dem wöchentlichen Kaffeeklatsch. Und auf dem Terrassendach haben sich im Lauf des Sommers unter Umständen Pollen, fliegende Samen à la Spitzahorn und sonstige Verschmutzungen angesammelt. Jetzt ist es Zeit für eine Reinigung von Terrasse und Terrassenüberdachung, denn im regnerischen Herbst und bei tiefen Temperaturen macht das Putzen nur wenig Spaß.

Im Herbst die Terrasse richtig reinigen.
Im Herbst die Terrasse richtig reinigen.

Möbel, die sich auf der Terrasse befinden, räumen Sie besser vorher weg, damit Sie zügig und ungehindert vorankommen. Gröberen Schmutz sollten Sie zunächst per Besen beseitigen. Anschließend wischen Sie den Terrassenboden per Aufnehmer mit Wasser und einem gängigen Haushaltsreiniger. Verkrustungen im Bodenbereich können Sie mit Seife und Wasser aufweichen und dann mit einem Holz- oder Kunststoffspachtel abkratzten.

Mit einem Hochdruckreiniger sollten Sie allerdings vorsichtig sein. Bei Terrassen aus Stein bzw. Naturstein kann es passieren, dass die Poren und Fugen des Materials geöffnet und beschädigt werden. So kann Schmutz noch schneller eindringen, was eine spätere Entfernung noch aufwändiger macht. Bei Holzterrassen können sich sogar Splitter bilden.

Besonders einfach lassen sich Terrassendielen aus Aluminium reinigen, denn aufgrund der besonderen Beschichtung haftet hier Schmutz nur sehr schlecht an. Unser Tipp: Wenn nicht nur eine Reinigung, sondern auch eine Terrassen-Renovierung ansteht, sind Terrassendielen aus Alu eine sehr gute Wahl.

Wie Sie die Terrassenüberdachung richtig säubern

Für die Dachreinigung reicht meist schon ein Gartenschlauch. Vor allem bei stärkeren Verschmutzungen praktisch: ein Fensterwischer oder eine spezielle Bürste, die an einer Teleskopstange mit Wasserdurchlauf befestigt ist. Diese können Sie regelmäßig für Ihr Terrassendach und natürlich auch für Ihre Fenster nutzen.

Achten Sie bei der Terrassendach-Reinigung vor allem auf Ihre Sicherheit: Falls Sie eine Leiter nutzen, sollte diese sicher stehen. Das Terrassendach dürfen Sie nie direkt betreten. Nutzen Sie im Fall der Fälle eine starke Holzbohle, die Sie quer über die Dachplatten legen.

Auch hier sollten Sie auf Hochdruckreiniger à la Kärcher verzichten, da Sie die Stegplatten beschädigen könnten. Zudem kann es passieren, dass Sie den Schmutz vom Terrassendach mit ‚Hochdruck‘ auf Ihrer Hauswand oder der Terrasse verteilen.

Die hilfreichsten Tipps zum Thema „Terrassendach reinigen“ finden Sie in unserem Ratgeber Terrassenüberdachung reinigen – so geht’s!

Terrassenüberdachung in ein gemütliches Gartenzimmer verwandeln

Sie wollen auch im Herbst noch viel Zeit auf der Terrasse verbringen? Verwandeln Sie Ihr Terrassendach doch einfach in einen Sommergarten. Das funktioniert mit Glasschiebewänden. Wenn Sie eine Terrasse überdachen und mit einer kompletten Verglasung ausstatten, dann entsteht ein gemütliches Gartenzimmer, auch Kalt-Wintergarten genannt.

Gemütlich im Herbst: ein Terrassendach als Gartenzimmer.
Gemütlich im Herbst: ein Terrassendach als Gartenzimmer.

Genutzt werden hierfür Glasschiebewände aus Einscheibensicherheitsglas (kurz: ESG), die ein bequemes Öffnen und Schließen der umbauten Terrasse erlauben.

Komplett geschlossen wird das Terrassendach dann mit sogenannten Seitenkeilen bzw. Keilfenstern im Bereich der seitlichen Dachschrägen.

So bleibt die Wärme des Tages unter dem Dach besser erhalten –  und Sie können Ihre Terrasse auch im Herbst nutzen.

Mehr zum Thema Sommergarten finden Sie auch in unserem Ratgeber Sommergarten für die Terrasse bauen Dieser Artikel liegt auch als Hörtext vor, den Sie sich auf Wunsch direkt vorlesen lassen können.

Terrassendach im Herbst richtig beleuchten per LED

Mit einer stimmungsvollen Terrassendach-Beleuchtung sitzen Sie auch im Herbst nicht im Dunkeln.

LED-Einbaustrahler sind eine hervorragende Lösung, wenn Sie Ihre Terrassenüberdachung mit einer praktischen Beleuchtung ergänzen wollen. Die Strahler lassen sich gut in den Dachsparren platzieren und sogar per Fernbedienung steuern.

Terrassendach im Herbst beleuchten mit LEDs.
Terrassendach im Herbst beleuchten mit LEDs.

Mit der indirekten LED-Beleuchtung erzeugen Sie eine gemütliche Atmosphäre unter der Terrassenüberdachung. Das Ergebnis: mehr Komfort auch dann, wenn im Herbst die Tage wieder kürzer werden.

Falls Sie Ihr Terrassendach beleuchten möchten, dann sollten Sie auch einen Blick in unseren Ratgeber „LED-Strahler: die Beleuchtung für Terrassenüberdachung & Vordach“ werfen.

Terrassendach warten, Technik überprüfen

Wie auch bei der Reinigung sollten Sie die Gelegenheit wahrnehmen, das Terrassendach technisch zu überprüfen, bevor die Tage im Herbst dunkler und regnerischer werden.

Ein Terrassendach ist ganzjährig der Witterung ausgesetzt. Dies stellt hohe Anforderungen an die verbauten Materialien. Durch die regelmäßigen Temperaturschwankungen im Tages- und Jahreslauf dehnen sich die Profile und Dachplatten aus und ziehen sich wieder zusammen, was zu Materialermüdung führen kann. Wer hier vorab hochwertige Bestandteile gewählt hat, fährt längerfristig besser. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch hier: Woran erkennt man ein hochwertiges Terrassendach?

Mindestens einmal im Jahr sollten Sie Ihre Terrassenüberdachung genauer unter die Lupe nehmen. Prüfen Sie die Verbindungen, mit denen die einzelnen Bauteile untereinander zusammengehalten werden. Werfen Sie einen Blick auf die Silikonnähte, etwa beim Wandanschlussprofil sowie im Bereich der Regenrinne. Ziehen Sie die Nähte gegebenenfalls nach, damit alles dicht ist.

Auch die Befestigung des Terrassendachs an der Fassade muss regelmäßig geprüft werden. Schrauben sollten angezogen und festgestellte Schäden unverzüglich behoben werden – sonst könnte eine starke Windböe das Terrassendach aus der Verankerung reißen.

Herbstliche Pflanzen für die Terrasse

Astern als wunderschöne Herbstblumen für die Terrasse.
Astern als wunderschöne Herbstblumen für die Terrasse.

Der Herbst naht, Bäume werfen ihre Blätter ab, Pflanzen bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor. Das muss Sie nicht davon abhalten, auf der Terrasse ein paar herbstliche Pflanzen zu kultivieren. Mit den passenden Kübelpflanzen lässt sich die Gartensaison einfach verlängern.

Zahlreiche attraktive Pflanzen eignen sich für eine ansprechende Terrassen-Bepflanzung, etwa Chrysanthemen, Alpenveilchen, Elfenblumen oder Astern. So ist es auch im Herbst bunt und lebendig auf Ihrer Terrasse.

Wir wünschen Ihnen einen gemütlichen Herbst auf Ihrer Terrasse!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.