Was ist PVC?

Verpackungsfolien, Bodenbeläge, Klebebänder und Schallplatten: All diese Dinge werden aus PVC hergestellt. Was ist das Besondere an diesem Kunststoff?

PVC ist ein Kunststoff mit einer sehr hohen Verbreitung – kein Kunststoff-Erzeugnis (mit Ausnahme von Polyethylen, kurz: PE) wird weltweit häufiger hergestellt. Was bedeutet PVC? Und was hat es mit der Unterscheidung von Hart- und Weich-PVC auf sich? Wie sieht die Herstellung von PVC aus?

Wie wird PVC hergestellt?

PVC ist das gängige Kürzel für Polyvinylchlorid. Chemisch betrachtet handelt es sich bei diesem Stoff um ein sogenanntes thermoplastisches Polymer. Dieser Begriff bezeichnet einen komplexen Kunststoff, der sich unter Wärmeeinfluss verformen lässt.

Ausgangsmaterialien für PVC ist Erdöl. Dieses wird durch thermische Spaltung in Ethylen umgewandelt. Der zweite Hauptbestandteil, das Chlor, wird aus Steinsalz gewonnen. Steinsalz ist eine Verbindung aus Natrium und Chlorid, aus der auch Kochsalz hergestellt wird.

PVC: unterschiedliche Varianten für den flexiblen Einsatz.
PVC: unterschiedliche Varianten für den flexiblen Einsatz.

Aus Ethylen und Chlor im Verhältnis von 43 % zu 57 % wird nun das Vinylchlorid hergestellt. Die Umsetzung von Vinylchlorid zu PVC erfolgt über die sogenannte Polymerisation.

Reines PVC ist ein weißes, hartes Pulver. Diesem Pulver werden weitere Stoffe hinzugefügt, um Produkte unterschiedlicher Flexibilität herzustellen. Hier kommen z. B. Weichmacher, Füllstoffe und Stabilisatoren zum Einsatz. So entstehen viele PVC-Varianten für jeden Anwendungszweck.

Welche Eigenschaften hat PVC?

PVC ist witterungsbeständig, abriebfest und schwer entflammbar. Das Material lässt sich einfärben, nimmt kaum Wasser auf und ist mehr oder weniger resistent gegenüber Stoffen wie Öl, Alkohol, Säuren und Laugen. Zudem ist PVC geruchs- und geschmacksfrei und lässt sich somit gut als Verpackungsmaterial in der chemischen Industrie oder im Lebensmittelbereich einsetzen.

Wichtig für die Verwendung im Bereich der Elektronik und Elektrotechnik: PVC leitet keinen Strom wird deshalb zur Isolierung von Kabeln, für Schalterdosen oder Gehäuse genutzt.

Was ist der Unterschied zwischen hartem und weichem PVC?

PVC wird als Weich- und Hart-PVC gehandelt. Was sind die Unterschiede? Weich-PVC enthält bis zu 40 Prozent Weichmacher und ist somit elastisch, flexibel und formbar. Weich-PVC (auch PVC-P genannt) wird für Bodenbeläge oder für Verpackungen, Folien und Dichtungen genutzt. Auch Schuhsolen, Regenmäntel und Vorhänge können aus dem weichem PVC hergestellt werden.

Hart-PVC wird grundsätzlich kein Weichmacher zugesetzt. Dementsprechend ist Hart-PVC (auch PVC-U genannt) sehr viel stabiler und wird dort genutzt, wo es z. B. auf robuste, starre Oberflächen ankommt, etwa bei Hart-PVC-Platten. Diese Platten sind schlagzäh, formstabil und können sowohl transparent als auch gefärbt sein.

Hart-PVC wird zudem für Fliesen, Rohre, Rohrverbinder, Behälter in der chemischen Industrie, Dachrinnen, Hohlkammerprofile und Schaumstoffplatten verwendet. Übrigens bestehen auch Schallplatten aus hartem PVC.

Wo wird PVC verwendet?

Der Kunststoff PVC wird aufgrund seiner Robustheit und Flexibilität praktisch in allen Lebensbereichen eingesetzt. In Deutschland sind rund 70 % aller PVC-Anwendungen im Bausektor zu finden: Fensterprofile, Rohre, Fußboden- und Wandbeläge, Dachbahnen. Zudem wird PVC für Verpackungen, Kabel, Büro- und Gartenartikel sowie auch im medizinischen Sektor und der Autoindustrie genutzt.

Platten aus Hart-PVC sowie Hartschaum-PVC-Platten finden sich im Schilder-, Messe- und Ladenbau, aber auch im Bereich der Innendekoration und Werbung. Daneben sind PVC-Platten aufgrund ihrer Dämmeigenschaften auch als Lärm- oder Kälteschutz gut einsetzbar. Durch Bedrucken oder Lackieren ist eine künstlerische und ästhetische Gestaltung von PVC-Platten problemlos möglich.

Hart-PVC Platten können Sie hier günstig online kaufen: Hart-PVC im REXIN Online-Shop. Unsere PVC-Hartschaum- sowie unsere Verbundplatten finden Sie hier: PVC-Platten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.