Polycarbonat und Acrylglas – der Produktvergleich

Polycarbonat und Acryl sind zwei Kunststoffe mit einer großen Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten. Was sind die Unterschiede?

Sowohl Polycarbonat als auch Acryl werden sehr unterschiedlichen Produkten verarbeitet, mit denen viele Menschen täglich zu tun haben: So zum Beispiel CDs oder DVDs, Trinkflaschen, Scheiben für Aquarien/Terrarien, Trennwände als Zuschauerschutz im Sportbereich, Unterwasserfenster, Dacheindeckungen für Terrassendächer oder Wintergärten.

Acryl kennen viele unter dem Markennamen Plexiglas®. Polycarbonat wird häufig als Lexan® (Fa. SABIC) oder Makrolon®  (Fa.Covestro, vormals Bayer Materialscience) vermarktet. Sowohl Plexiglas® als auch Makrolon® werden gerne für die Dacheindeckung von Terrassendächern eingesetzt. Wie unterscheiden sich diese Kunststoffe?

Was sind die Unterschiede zwischen Plexiglas® und Makrolon®?

Plexiglas® bzw. Acrylglas weist im Vergleich zu Polycarbonat eine geringere Bruchsicherheit und Stoßfestigkeit auf. Dennoch ist Acrylglas sehr robust, denn dieser Kunststoff ist immer noch 10-24-mal widerstandsfähiger, aber 40 bis 50 Prozent leichter als Verbundglas. Somit ist Plexiglas® auch für handwerklich Unerfahrene komfortabel zu verarbeiten.

Plexiglas® kann problemlos als Dacheindeckung für ein Terrassendach genutzt werden. Hier findet man besonders häufig Stegplatten. Das Besondere dieser Konstruktionsweise: Durch die übereinander liegenden Luftkammern in rechteckiger oder quadratischer Form ergibt sich eine bessere Wärmedämmung.

Plexiglas und Polycarbonat - ideal für Terrassenüberdachungen
Acrylglas: Ideal als Dacheindeckung für Terrassendächer. Diese Stegplatte aus Plexiglas® ist hochtransparent und sehr bruchfest.

Zudem ist Acrylglas weniger kratzempfindlich und vergilbt nicht. Leichte Materialbeeinträchtigungen können durch Polieren mit einer speziellen Polierpaste ausgeglichen werden.

Acryl ist im Vergleich zu Polycarbonat transparenter und wird deshalb gerne – vor allem in der Form von Stegplatten – als Alternative zu Glas genutzt. Alles in allem ist Plexiglas® ein hervorragender Glasersatz mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten rund um Haus, Terrasse und Garten.

Polycarbonat steht Acrylglas in Puncto Einsatzmöglichkeiten kaum nach. Dieser Kunststoff wird vor allem in der Form von Massivplatten häufig eingesetzt. Hier kommt die besondere Robustheit des Materials zum Zuge, etwa bei Carports oder beim Maschinenschutz.

Polycarbonat – die Empfehlung für Carports

Polycarbonat ist äußerst robust und im Vergleich schlagzäher als Acryl. Zur Veranschaulichung: Polycarbonat ist ca. 30-mal widerstandsfähiger als Glas. Dies ist besonders wichtig im Außeneinsatz: Hagelschlag durch sehr große Hagelkörner macht einer Polycarbonat-Platte wenig aus.

Makrolon® ist praktisch unzerbrechlich. Deshalb werden Makrolon®-Platten gern als Dacheindeckung für Carports gewählt, um die untergestellten Fahrzeuge bestmöglich zu schützen. Makrolon® ist sogar so bruchsicher, dass es in Eishockeystadien als Puckschutz eingesetzt wird.

Der Bruchtest auf unserem Youtube-Kanal zeigt, wie außerordentlich robust Makrolon® ist:

 

Allerdings ist Polycarbonat kratzempfindlicher als Acryl/Plexiglas. Zur Vorbeugung von Kratzern gibt es Polycarbonatplatten mit kratzfest beschichteter Oberfläche.

Bei starker UV-Belastung kann es zur Vergilbung kommen. Deshalb sollten Sie beim Außeneinsatz darauf achten, dass das Material UV-stabilisiert ist.

Auch Makrolon® lässt sich aufgrund seines relativ geringen Materialgewichts von handwerklichen Laien gut verarbeiten.

Makrolon® oder Plexiglas® – was wählen?

Sowohl Makrolon® als auch Plexiglas® sind als Dacheindeckung für eine Terrassenüberdachung oder einen Carport bestens geeignet. Zu welchem Material sollten Sie nun greifen? Hier spielen neben Fragen des Standorts und der konkreten Verwendung auch Geschmacksfragen eine Rolle.

Die folgende Tabelle fasst die Eigenschaften bzw. Unterschiede von Plexiglas® und Makrolon® zusammen:

Plexiglas® Makrolon®
Transparenz ★★★ ★★
Materialgewicht ★★★ ★★★
Bruchfestigkeit ★★ ★★★
UV-Stabilität ★★★ ★★
Preis ★★ ★★

Acrylglas/Plexiglas® vermag durch seinen verblüffenden Echtglas-Effekt zu punkten. Polycarbonat/Makrolon® ist bei ähnlich hoher Transparenz das belastungsfähigere Material.

Bei REXIN: Plexiglas® & Makrolon® günstig online kaufen

Nutzen Sie die große Auswahl in unserem Online-Shop: Bei uns können Sie viele Kunststoffplatten online günstig kaufen: etwa Makrolon®-Platten in attraktivem Bronzeton, in opal für einen zusätzlichen Sichtschutz für Ihre Terrasse oder mit speziellem Hitzeschutz-Effekt. Auch Plexiglas®-Platten haben wir in vielen Varianten stets zu günstigen Preisen am Lager.

 

 

11 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Bitte unterbreiten sie mir ein Angebot für 2 Plexiglas- Platten mit Muster (Perlmuster, Blasenmuster oder Ähnliches)
    Maße: 160 * 60,5 * 0,5 cm und 142,5 * 41,5 * 0,5 cm.
    Und nennen sie mir den kompletten Preis mit Lieferung (in Deutschland).

    MfG Schönemann

  2. Hallo Herr Schönemann,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Plexiglas-Platten. Einer unserer Fachberater wird Sie in Kürze kontaktieren.

    Viele Grüße
    Torsten Feldmann

  3. Sehr geehrte Damen und Herren
    für meine Terassenüberdachung benötige ich Acrylglas farblos/klar
    da ich nicht weiß welche abbmassungen es gibt. Frage an Euch
    7 stück 2000 x10 x 750
    oder 6stück 2000x10x1000
    und dazu die Befestigungsschienen mit schrauben.
    Die Unterkostuktion besteht aus 60x2x60 Rechteckrohr.
    Ich bitte Sie höflich um ein Angebot.
    Lieferung in 89522 Heidenheim
    Mit freundlichen Grüßen

    Giuseppe Carcione

  4. Sehr geehrter Herr Carcione,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Einer unserer Fachberater wird Sie in Kürze kontaktieren.

    Viele Grüße
    Torsten Feldmann

  5. Guten Tag und hallo.

    Danke für die ausführliche Aufklärung über Polycarbonat und Acyrlglas.
    Beides sind wunderbare Werkstoffe für die Werbemittelindustrie, die Kunstszene oder Designmöbel.

  6. Guten Tag ,
    habe Bedarf von 3 Plexiglasscheiben in der Verwendung für eine Glasvordach mit Konstruktion aus Edelstahl ,
    Einzelabmessung 2670 mm x 1300 mm x 10 mm oder 12 mm mit je 6 Bohrungen für Punkthalter aus Edelstahl 50 mm.

  7. Sehr geehrter Herr Lambertz,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Einer unserer Fachberater wird Sie in Kürze kontaktieren.

    Viele Grüße
    Torsten Feldmann

  8. Sehr geehrte Damen und Herren,
    in unserer Gemeinde gibt es eine überdachte Bushaltestelle. Schon zweimal wurden hier die Glasseitenscheiben zerstört. Nun überlegen wir die zerstörten Scheiben durch Acrylglas/Plexiglas oder Polycarbonat/Makrolon zu ersetzen, um bitten um ihre Meinung.
    Wir sind eine kleine Gemeinde und müssen auf Kosten/Nutzenfaktor achten.

    Vorab vielen Dank und Grüsse,
    Reinhold Weber

  9. Sehr geehrter Herr Weber,

    vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich an unsere Fachabteilung weitergeleitet habe.

    In Kürze wird Sie einer unserer Fachberater kontaktieren.

    Viele Grüße
    Torsten Feldmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.