Klassisches Terrassendach in neuen Größen

Pressblank, eloxiert, pulverbeschichtet [Materialkunde]

Pressblank, eloxiert, pulverbeschichtet – diese Begriffe tauchen immer wieder auf, wenn es um die Materialbeschaffenheit von Aluminium und anderen Metallen geht, etwa bei Profilen für ein Alu-Terrassendach. Was bedeuten diese Begriffe, und was können Sie von den unterschiedlichen Eigenschaften erwarten?

Pressblank

Als pressblank bezeichnet man Material, das nach der Formung weitestgehend unbehandelt ist, z.B. keine weitere Oberflächenbeschichtung aufweist. Somit kann man auch vom natürlichen Aussehen des Metalls nach dem maschinellen Formen und vor jeder weiteren Behandlung sprechen.

angebot-des-monats-aluminium
Pressblankes Aluminum: für viele Aufgaben geeignet.

Pressblankes Aluminium erkennt man am typisch silbergrauen Aussehen. Dieses entsteht, da Aluminium bei Kontakt mit der Luft eine dünne Oxidschicht bildet. Diese Schicht sorgt als Schutzschicht dafür, dass reines Aluminium sehr korrosionsbeständig ist. Durch das besondere Herstellungsverfahren bilden sich auf der Oberfläche des Materials sogenannte Extrusionssstreifen. Diese feinen Streifen sind rein optischer Natur und beeinträchtigen die Qualität des Aluminiums nicht.

Pressblankes Material können Sie überall da einsetzten, wo die Optik des Materials nur eine untergeordnete Rolle spielt. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an pressblankem Aluminium (Rundrohre, Vierkantrohre, Winkel und mehr)

Eloxiert

Eloxieren (Abkürzung für elektrolytische Oxidation) nennt man eine Möglichkeit zur kontollierten Erzeugung einer Schutzschicht.

Im Unterschied zu galvanischen Überzugsverfahren wird die Schutzschicht hier nicht auf dem Werkstück aufgebracht, sondern durch Umwandlung der obersten Metallschicht erzeugt. So wird eine 5 bis 25 Mikrometer dünne Schicht gebildet. Diese schützt die tieferen Schichten vor Korrosion.

Es wird also im Gegensatz zu anderen Veredelungsverfahren beim Eloxieren kein Fremdmaterial verwendet. Deshalb bleibt der metallische Charakter des Werkstoffs erhalten.

metall-eloxiert
Eloxiertes Metall: widerstandsfähiger Farbauftrag. (Bild: CC0 Public Domain)

Das Eloxieren wird normalerweise mittels Strom und in einem Elektrolyd-Bad durchgeführt. Dies kann auf drei Arten geschehen:

Beim Eintauchverfahren werden die Werkstücke ganz oder teilweise in das Oxidationsbad eingetaucht. Die Stromquelle ist am Werkstück und an der im Bad tauchenden Gegenelektrode befestigt.

Beim Spritzverfahren werden Werkstück und eine bewegliche Düse an die Stromquelle angeschlossen. Und beim Durchlaufverfahren wird das Material durch ein Lösungsbad gezogen.

Eloxiertes Metall lässt sich gut einfärben. Die Farbe wird nicht aufgetragen, sondern ist Bestandteil der erzeugten Schicht. Deshalb ist der Farbauftrag sehr gut gegen Abrieb und chemische Einflüsse geschützt.

Eloxiertes Material eignet sich besonders gut für Anwendungen im Außenbereich. Das Material wird durch Eloxieren zuverlässig gegen Korrosion geschützt. Die Oberfläche ist extrem hart und kratzfest. Dies bedeutet einen geringen Pflegeaufwand und hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen.

Pulverbeschichtet

Beim Pulverbeschichten wird der Werkstoff mit Pulverlack beschichtet. Dieses Verfahren ist weit verbreitet und sehr beliebt, da hierbei eine Vielzahl an Materialien kostengünstig und sehr flexibel mit einer hochwertigen Beschichtung versehen werden können.

Die genutzten Pulverlacke bestehen meist aus sehr kleinen, körnigen Partikeln auf der Basis von Kunstharzen. Die Pulverpartikel werden mit Hilfe von Druckluft an der Werkstückoberfläche aufgebracht. Anschließend wird das Pulver mittels Hitze zu einer Lackschicht geschmolzen.

alu-terrassendach-rexopremium-pulverbeschichtet
Alu-Terrassendach mit pulverbeschichtetem Unterbau: widerstandsfähig, robust & optisch ansprechend.

Die Pulverbeschichtung ist ein sehr effizientes Verfahren, da diese Beschichtungsart eine sehr hohe Materialausbeute aufweist. Zudem müssen bei der Produktion keine Lösungsmittel verwendet werden.

Pulverbeschichtetes Material ist besonders korrosionsbeständig, abriebfest und je nach Art des Pulverlacks aufgrund der typischen, strukturierten Oberfläche optisch ansprechend. Deshalb kommt dieses Veredlungsverfahren bei unseren Alu-Terrassendächern sowie unseren Alu-Carports zum Einsatz.

So weisen unsere Terrassendach-Profile in der Farbe Anthrazit  einen speziellen Strukturlack auf, der nicht nur äußerst widerstandsfähig ist, sondern auch für eine ästhetisch ansprechende Oberfläche sorgt.

Haben Sie weitere Fragen zu den verschiedenen Beschichtungsverfahren oder unseren Produkten? Kontaktieren Sie uns, wir helfen gerne weiter!

2 Kommentare

  1. Danke für diese genaue Beschreibung! Ich kann die Erklärung gut nutzen, um technische Texte richtig zu formulieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.