Plexiglas – Brandverhalten [Produktratgeber]

Plexiglas – Brandverhalten

Plexiglas ist nicht nur ein äußerst robuster und vielseitiger Werkstoff, der vor allem für Terrassenüberdachungen und Carports gerne eingesetzt wird – das Material weist auch ein sehr gutes Brandverhalten auf. Dieser Aspekt ist in vielen Bereichen wichtig, so im Messebau oder bei der Verwendung von Plexiglas im öffentlichen Raum.

Aber auch wenn Sie vor der Wahl stehen, welches Material für Ihr Terrassendach in Frage kommt, sollten Sie sich über das Brandverhalten dieses beliebten Acrylglases eventuell Gedanken machen.

plexiglasplatte-massiv
Plexiglas – sehr gutes Brandverhalten

Entflammbarkeit & Rauchentwicklung von Plexiglas

Wenn es um Brandschutz geht, spielt nicht nur der Grad der Entflammbarkeit eine Rolle, sondern auch der Aspekt der Rauchentwicklung. Denn Untersuchungen zeigen, dass bei Bränden oftmals nicht das Feuer, sondern die entstehenden Brandgase die größere Gefahrenquelle sind. Zum einen kann dichter Rauch die Sicht – etwa auf Fluchtwegweiser – verdecken. Zum anderen können Rauchgase hochgiftig sein. Deshalb ist nicht nur das Brandverhalten, sondern auch der Grad der Rauchentwicklung zur Gefahrenbeurteilung wichtig.

plexiglas-brandverhalten-rauchentwicklung
Rauchentwicklung von Kunststoffen im Brandfall

Plexiglas – Rauchentwicklung & Giftigkeit

Im Brandfall erzeugt Plexiglas nur sehr wenig Rauch. Dies ist zum Beispiel im Messebereich wichtig, denn Messegesellschaften fordern Materialien, die weitestgehend rauchfrei brennen. Für die Gefahreneinschätzung spielt auch die Giftigkeit des sich im Brandfalle entwickelnden Rauchs eine Rolle. Dies ist besonders wichtig, wenn Kunststoffe in Innenräumen mit Publikumsverkehr zum Einsatz kommen. Unbedenklichkeitszertifikate belegen, dass Plexiglas keine akut giftigen Gase freisetzt.

Abtropf- und Löschverhalten

Plexiglas ist normal entflammbar und brennt nicht abtropfend – eine Eigenschaft, die vor allem beim Einsatz als Dachplattenmaterial wichtig ist, da tropfendes, brennendes Material das Feuer weiterverbreiten kann. Zudem stellt Plexiglas die Brandbekämpfung nur vor geringe Probleme: Zum Löschen reichen in der Regel geringe Mengen Wasser. Daneben können aber auch alle anderen gängigen Löschmittel wie Schaum, Pulver oder CO2, verwendet werden.

Plexiglas – eine gute Wahl

Das Wichtigste in Kürze: Plexiglas

  • brennt nahezu ohne Qualm,
  • entwickelt keine akut giftigen Rauchgase,
  • lässt sich leicht mit Wasser/gängigen Löschmittel löschen,
  • ist nicht abtropfend brennend und schwer entflammbar,
  • wird deshalb als Fensterverglasung in der Luftfahrt sowie in öffentlichen Bereichen wie Schulen und Kindergärten eingesetzt.
plexiglas-brandverhalten-uebersicht
Plexiglas: die Vorteile auf einen Blick

 

Wenn Sie also auf ein gutes Brandverhalten des Materials – etwa als Dachhaut für Ihr Terrassendach oder Ihren Carport – Wert legen, dann ist Plexiglas eine gute Wahl.

Unser Angebot an Plexiglasplatten finden Sie hier: Plexiglas bei Rexin.

4 Kommentare

  1. Guten Tag,
    ich glaube auch das Plexiglas eine gute Wahl ist, darum kann ich mir nicht vorstellen das eine Himmelslaterne das ganze Affenhaus im Krefelder Zoo abfackeln kann.
    Was sagt der Fachmann dazu?
    Gruss vom Zoofreund

    1. Sehr geehrter Zoofreund,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Die Untersuchungen zum Brand sind in vollem Gange. Man sollte jetzt die Brandsachverständigen ihre Arbeit machen lassen. Aus der Ferne zu spekulieren, ohne fundiertes Wissen zu haben was genau verbaut wurde, macht wenig Sinn.

      Viele Grüße
      Torsten Feldmann

  2. Danke für die gute Aufklärung!
    Für eine Überdachung von Terrassen&& Co ideal. Und damit soll das Affenhaus in Krefeld abgedeckt gewesen sein? Mit diesen tollen Eigenschaften soll es so gebrannt haben?! Durch eine Himmelslaterne?! Ich glaube denen in Krefeld kein einziges Wort!

    1. Sehr geehrte Frau Becken-Landwehrs,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Artikel. Plexiglas hat in der Tat tolle Eigenschaften.

      Eine Beurteilung der Lage in Krefeld überlassen wir dann aber doch lieber den Spezialisten, die laut Medienberichten aktuell die Brandursache sorgfältig untersuchen.

      Viele Grüße
      Torsten Feldmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.